Mehr von Boels
Einloggen Registrieren
26 April 2021

Ein „Sturz aus der Höhe" ist einer der häufigsten Unfälle in der Baubranche. Ein Unfall kann jederzeit passieren, aber die Folgen sind gravierend, sowohl persönlich als auch finanziell. Unnötig laut Boels Rental, denn viele gefährliche Situationen sind leicht zu verhindern!

Verwendung der richtigen Ausrüstung
Die Lösung ist einfach: Man sollte immer die richtige und beste Ausrüstung verwenden, die der Situation angemessen ist, wie zum Beispiel ein Fahrgerüst oder eine Hubarbeitsbühne. Ist der Kauf nicht im Budget? Dann ist eine Anmietung die perfekte Alternative. Bei Boels kann man die neuesten Aluminium-Rollgerüste mit dem 'Safe-Quick'-System für mehr Stabilität anmieten. Diese Rollgerüste werden immer gut gewartet und kontrolliert. Das Gerüst wird häufig und über einen längeren Zeitraum verwendet? Dann ist ein Festgerüst die beste Lösung. Oder muss man sich häufig bewegen, um in der Höhe zu arbeiten? Dann kann eine Hubarbeitsbühne, wie z. B. eine Scherenbühne oder ein Gelenkteleskop, die bessere Lösung sein. Für den Innenbereich sind manuelle oder batteriebetriebene Personenlifte die Lösung für Arbeiten in der Höhe. Die Low Level Access-Personenlifte sind leicht zu bewegen. Boels bietet Personenaufzüge für Höhen bis zu 5,1 Metern an.

Fehler mit Schulungen verhindern
Man sollte stets die aktuellen Sicherheitsvorschriften und –empfehlungen berücksichtigen. Mit der Boels-Schulung "Fahrgerüstschulung Aufbau+Prüfung" lernt man diese Regeln und Empfehlungen gemäß dem 'A-Blatt Rollgerüste' kennen. Mit der Schulung "Sicheres Arbeiten mit einer Hubarbeitsbühne" lernt man, wie man sicher mit und auf einer Hubarbeitsbühne arbeitet. Mit diesen Schulungen in der Tasche kann man viele Risiken bei dem Arbeiten in der Höhe minimieren.

Bleiben Sie auf dem Laufenden! Melden Sie sich für unser Rundschreiben an.