Mehr von Boels
Einloggen Registrieren

Boels setzt sich flexibel für eine nachhaltige Zukunft ein

An erster Stelle steht Nachhaltigkeit bei der Vermietung im Mittelpunkt, da Materialien und Rohstoffe hierbei so effizient wie möglich genutzt werden. Boels arbeitet mit hochmodernen Maschinen, die an unserem eigenen Boels Evolution-Label erkennbar sind. Dieses Label steht für einen niedrigen Energieverbrauch und Sicherheit. Da die Maschinen dank des Vermietungskonzepts optimal genutzt werden (Teilen ist das neue Besitzen), berücksichtigt Boels als zukunftsorientiertes Unternehmen bei seinen Entscheidungen sowohl Mensch als auch Umwelt. Als einflussreiches Vermietungsunternehmen setzen wir alles daran, die unternehmerische Gesellschaftsverantwortung in allen Aspekten unserer Betriebsführung umzusetzen. Aus diesem Grund haben wir uns für unsere Spezialgebiete für ISO 9001 entschieden. Das Managementsystem von Boels ist gemäß ISO 9001 eingerichtet.

Die Aspekte der unternehmerischen Gesellschaftsverantwortung werden im Anschluss näher erläutert und in die Bereiche „People“ und „Planet“ gegliedert.

PEOPLE

Boels möchte die besten Mitarbeiter finden, binden und gewinnen und ihnen ihre Weiterentwicklung ermöglichen. Die Sicherheit steht dabei im Mittelpunkt der Betriebsführung. Boels ist u. a. bereits seit einigen Jahren vollständig VCA/SCC*-zertifiziert und die Sicherheit stellt einen unserer wichtigsten Kernwerte dar. Denn Boels leiht seine Mitarbeiter schließlich von ihrer Familie aus. Die Verbesserung des Arbeitsumfelds, der Ausbau der Sicherheitsverfahren, die Schulung der Mitarbeiter und die Stimulierung eines positiven Sicherheitsverhaltens werden bei Boels groß geschrieben. Die Zahl der gefährlichen Situationen und Unfälle (krankheitsbedingte Ausfälle/Schäden) hat dank dieser Maßnahmen in den letzten Jahren abgenommen.

Weiterentwicklung der Mitarbeiter

Boels fungiert als renommierter Anbieter von (Abschluss-) Praktika für u. a. Gabelstaplerschulungen und IPAF-Arbeitsbühnenschulungen. Dies ermöglicht uns die interne Ausbildung, Schulung und Weiterbildung unserer Mitarbeiter, und zwar sowohl hinsichtlich des (sicheren) Gebrauchs als auch der Wartung von Maschinen und Werkzeugen.

Vitalität der Mitarbeiter

Boels bietet seinen Mitarbeitern die Gelegenheit, zu ermäßigten Preisen in den Fitnesszentren von Basic Fit zu trainieren. Boels möchte seine Mitarbeiter nämlich fit und vital halten. Dazu gehört nicht nur das Anbieten von Fitnessabonnementen, sondern auch die Teilnahme an „Ontspanning door sport“ (ODS, zu Deutsch: Entspannung durch Sport). Diese Organisation setzt sich in der niederländischen Provinz Limburg für Sport, Bewegung und Entspannung ein. Die Mitarbeiter sollen hiermit zu (mehr) sportlicher Betätigung motiviert werden. ODS verfügt außerdem über Verträge mit diversen Sportanbietern, die landesweite ODS-Mitgliedschaften anbieten. Die Teilnahme der Mitarbeiter und ihrer ganzen Familie an diversen Sportveranstaltungen gehört aber ebenfalls dazu. Boels unterstützt mit diesem Aktivitätsangebot nicht nur die Vitalität seiner Mitarbeiter, sondern auch die ihrer Familien (Gesellschaft). Der CFO von Boels organisiert darüber hinaus jede Woche eine Radtour. Die Mitarbeiter können sich zu einer sonntäglichen Radtour anmelden, aber auch an verschiedenen Radrenn-Klassikern für Amateure teilnehmen. Boels fördert nicht nur seine Mitarbeiter, sondern sponsert auch das Damenradrennteam Boels – Dolmans. Hiermit möchte das Unternehmen den Sport und die Gesellschaft stimulieren.

Neben der Vitalität konzentriert sich Boels auch auf den Einsatz von Mitarbeitern mit einem Rückstand auf dem Arbeitsmarkt, und zwar sowohl intern als auch extern. Beispiele hierfür sind u. a. EMMA-Schuhe und Vixia, mit denen Boels eine Partnerschaft eingegangen ist.

PLANET

Anstatt Dinge einfach nur zu tun, tut Boels sie richtig. Boels arbeitet an der Entwicklung einer nachhaltigeren Gesellschaft. Dazu gestaltet Boels den Absatz seiner Produkte und seine Aktivitäten noch nachhaltiger (u. a. hinsichtlich des Fuhrparks, der Gebäude und der Ausrüstung), verbessert seine Umweltleistungen kontinuierlich und reduziert die Umweltbelastung. Selbstverständlich wird auch weiterhin in die neuesten Technologien investiert, um unter anderem den Energieverbrauch, den Schadstoffausstoß und die Lärmemissionen des Materials und der Filialen ständig weiter zu minimieren. Boels hat sich aus diesem Grund für das Energiemanagementsystem ISO 50001 entschieden, das speziell auf die Veranschaulichung und Minimierung des Energieverbrauchs des Unternehmens selbst ausgerichtet ist, und zwar anhand eines detaillierten Einblicks in den Energieverbrauch und -gebrauch. Boels verfügt dank dieser detaillierten Übersicht über seinen Energieverbrauch auch über ein CO2-Footprint-Zertifikat. Die Investition in nachhaltige Gebäude stellt das Herzstück der CO2-Reduzierung bei Boels dar. Mit seinem umfangreichen Filialnetz sorgt Boels andererseits für weniger Transporte und damit weniger CO2-Ausstoß.

Darüber hinaus ist Boels ein STEK-zertifizierter Installationsbetrieb (Stichting Emissiepreventie Koudetechniek, zu Deutsch: Stiftung für Ausstoß-Prävention in der Kältetechnik). STEKzertifizierte Unternehmen stehen für Qualität und Nachhaltigkeit im Bereich Kältetechnik.

Bleiben Sie auf dem Laufenden! Melden Sie sich für unser Rundschreiben an.